Gianni Bello

Als Sohn einer italienischen Immigrantenfamilie am 15. Februar in Hilden bei Düsseldorf geboren.

Im Alter von 6 Jahren, inspiriert durch meinen italienischen Vater, der Akkordeon und Gitarre spielt, machte ich meine ersten musikalischen Schritte.

Zuerst stand die obligatorische musikalische Früherziehung auf dem Programm. Mit 10 Jahren kam ich dann (wohl durch meine südländischen Wurzeln) zum Akkordeon und gab im Alter von 13 Jahren meine ersten Solo Konzerte.

Mit 15 gründete ich meine erste Band und hatte die Idee, die traditionelle italienische Musik in Deutschland populär zu machen. Ich trat auf verschiedenen Welt-Musik und italienischen Festivals auf und konnte mit meiner Musik tatsächlich immer wieder das Publikum begeistern.

Im laufe der Zeit erkannte ich, dass der Sound des Akkordeons nicht meinen endgültigen musikalischen Vorstellungen entsprach. So begann ich mich mit den verschiedensten Instrumenten wie Piano, Gitarre, und Drums zu beschäftigen. Bis ich schliesslich auf das Saxophon stieß, das seitdem zu meiner Passion wurde.

Ich nahm bei mehreren namhaften Lehrern Unterricht und spielte mich durch nahezu alle Musikstile: Klassik, Jazz, Soul, Blues, Pop...

Mein Leben änderte sich schlagartig als ich irgendwann die Musik von David Sanborn, Michael Brecker, Tom Scott und Bill Evans hörte.

Als ich diese Musik hörte, gab es kein Zurück mehr: ich wollte eines Tages genau so spielen! Zuerst versuchte ich, die verschiedenen Stile meiner Vorbilder nachzuspielen. Ich lernte sehr viel dabei, aber mir war klar: ich brauchte meinen eigenen Sound und Style - nicht nur um wirklich erfolgreich zu werden sondern auch, um wirklich die Musik zu spielen, die in mir war.

So begann ich u.a. verschiedene Saxophone, Mundstücke, Blätter und technische Peripherien zu probieren und zu studieren um meinen eigenen Sound zu bekommen. Natürlich lernt man als Musiker niemals aus... Aber heute bin ich meinem Ziel zumindest um einige Schritte näher gekommen.

Immerhin schreibt man heute über mich:
"Seine Art das Saxophon in Szene zu setzen ist einzigartig. Leidenschaftlich, einfühlsam und mit einer temperamentvollen Mischung zwischen Smooth Jazz, Pop und Funk, dies umhüllt mit seinem italienischen Flair und Style. Somit ist er in der Lage, jedes Publikum in kürzester Zeit zu begeistern und mitzureißen."

Als Walking Act zum Empfang oder zu bekannten Pop Klassikern beim Dinner, zu modernsten Lounge Sounds a la „Cafe Del Mar“ auf der After Work Party oder als Live-Act zu House und Disco Beats mit DJ in den angesagten Clubs - überall fühle ich mich musikalisch zuhause. Daher werde ich im Eventbereich und für Musikproduktionen immer wieder gerne gebucht.

Meine Live-Performance kann durch weitere Live-Acts wie Percussion, Vocals oder kompletter Band erweitert werden. In jedem Fall biete ich meinem Publikum eine einzigartige Show.